HERA: Uses of the Past - Förderung von 18 transnationalen Forschungsteams aus ganz Europa

Im Rahmen der dritten gemeinsamen Forschungsförderinitiative „Uses of the Past“ werden bis 2019 durch das HERA-Netzwerk (Humanities in the European Research Area) gemeinsam mit der EU-Kommission 18 transnationale Forschungsteams aus ganz Europa mit 21 Mio. Euro gefördert. Die 18 Forschungsteams haben sich in einem Wettbewerb aus über 600 Bewerbern durchgesetzt. Mit dem Thema “Uses of the Past” sollen die Mechanismen analysiert werden, mit denen Gesellschaften die Vergangenheit (be-)nutzen und reflektieren, um die drängenden Fragen von Identität, Integration, politischer Legitimität, Kreativität und kultureller Dynamik innerhalb Europas zu verstehen.

Die 18 geförderten Projekte behandeln eine Vielzahl an Themen, von der Welt der Karolinger über den Umgang mit Schulden oder Mehrsprachigkeit in Europa bis hin zum Aufkommen von HIV/AIDS in den 1970er Jahren.

Weitere Informationen: http://heranet.info/