H2020: Vorschläge der externen „Advisory Group“ für die Vorbereitung des Arbeitsprogramms 2018-2020 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung

Für die Erstellung der jeweiligen Arbeitsprogramme in Horizont 2020 holt sich die EU-Kommission Rat bei unabhängigen Beratergruppen, die sich aus hochrangingen Experten, ausgewählt durch die EU-Kommission, zusammensetzen. Dabei handelt es sich um Entscheidungsträger aus der Forschung, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft. Die Bewerbung für ein solches Amt steht jedem offen. Ziel ist es, interdisziplinäre und transsektorale Perspektiven miteinzubringen und bestehende relevante Initiativen auf regionaler, nationaler und EU-Ebene mit in Betracht zu ziehen.

Für die Erstellung des Arbeitsprogramms 2018-2020 der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung “Europe in a changing world – Inclusive, Innovative and Reflective Societies” (SC6) hat die EU-Kommission eine „Expert Advisory Group” (EAG) aus 28 Personen zusammengestellt, die im Hinblick auf relevante Ziele und wissenschaftliche, technologische und innovationstechnische Prioritäten im künftigen SC6-Arbeitsprogramm beratend tätig waren. Der Bericht wurde am 31.05.2016 von der EAG bei der EU-Kommission eingereicht und steht nun zur Verfügung.

Weitere Informationen:
http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/sites/horizon2020/files/SC6_EAG_report_2018-2020.pdf