Aus dem Themenbereich .

Integration der Geistes- und Sozialwissenschaften

"Embedding SSH": Die Integration der Sozial- und Geisteswissenschaften in Horizont 2020

Die Sozial- und Geisteswissenschaften (engl.: Social Sciences and Humanities - SSH) sind neben den in der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world: inclusive, innovative and reflective societies“ ausgeschriebenen Förderthemen zusätzlich als Querschnittsthema definiert. Eines der Ziele von Horizont 2020 ist somit die Einbettung ("Embedding") oder Integration der Sozial- und Geisteswissenschaften in alle Programmteile von Horizont 2020.

Dieses "Embedding" findet vor dem Hintergrund statt, das die Verbundforschung in Horizont 2020 nicht disziplinorientiert erfolgt (wie im 7. Forschungsrahmenprogramm), sondern sich an gesellschaftlichen Herausforderungen orientiert.

Somit ist in nahezu allen Bereichen von Horizont 2020 eine Beteiligung von Wissenschaftler/innen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften an der Bearbeitung von Forschungsfragen möglich und erwünscht!

Wie soll das "Embedding" der Sozial- und Geisteswissenschaften in Horizont 2020 umgesetzt werden?

Die Einbettung in die anderen Themenbereiche soll konkret durch das Einbeziehen von Expert/innen aus den Sozial- und Geisteswissenschaften in die relevanten Gremien, z.B. bei der inhaltlichen Gestaltung der Ausschreibungen ("Advisory Groups" - wissenschaftliche Beratungsgremien der EU-Kommission) und bei der Begutachtung der Förderanträge (Gutachtergremien), gewährleistet werden.

Hierzu ruft die EU-Kommission kontinuierlich Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen dazu auf, sich als Experten zu bewerben. Schließlich ist für die erfolgreiche sozial- und geisteswissenschaftliche Einbindung in die geförderten Projekte in andere Disziplinen auch die Beteiligung von SSH-Experten aus den entsprechenden Bereichen an den Evaluierungs-Ausschüssen notwendig. Die Evaluierungen erfolgen im „peer review“- Modus.

Bewerbung als Expert/in für Sozial- und Geisteswissenschaften

  • Registrierung in der Datenbank für unabhängige Experten für europäische Forschung und Innovation im Teilnehmerportal:
    http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/experts/index.html
  • eindeutige Angaben zum jeweiligen interdisziplinären Hintergrund machen
  • Bezug zu den Sozial- oder Geisteswissenschaften angeben
  • Bezug zu einem relevanten anderen Wissenschaftsfeld, wie z.B. Technologie, Medizin, Innovation etc., angeben

Wo finde ich relevante Ausschreibungen?

Unterstützung und Beratung

Nationale Kontaktstelle Gesellschaft
  • fachliche Beratung zu allen Themen, die Beteiligungsmöglichkeiten für Sozial- und Geisteswissenschaftler/innen bieten:
    „Querschnittsthematiken“, die  Schnittstellen zwischen sozial- und geisteswissenschaftlichen und anderen Bereichen bilden
  • Beratung zu Fragen der Eignung und Einordnung der Ideen in Bereiche und Maßnahmen von Horizont 2020
  • Fachliche Informationen für Interessent/innen rund um die Antragstellung

Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen in Deutschland:

  • Bei inhaltlichen Fragen zu den Arbeitsprogrammen jenseits der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung wenden Sie sich bitte an die jeweils fachlich beratende Nationale Kontaktstelle
  • Übersicht der Nationalen Kontaktstellen in Deutschland:
    www.horizont2020.de/beratung-nks.htm