EU-Kommission: „Strategie für internationale Kulturbeziehungen“

Die EU-Kommission hat eine Strategie erstellt, die eine verstärkte kulturelle Zusammenarbeit mit internationalen Partnerländern der EU sowie die Festigung von Werten wie Frieden, Rechtsstaatlichkeit, Meinungsfreiheit, gegenseitigem Verständnis und die Achtung der Grundwerte in der globalen Ordnung zum Ziel hat. Zur Umsetzung der Strategie wurde im Februar 2016 eine Plattform für Kulturdiplomatie ins Leben gerufen, die den Schwerpunkt auf strategische Länder setzt.

Ein Konsortium von Kulturinstituten der Mitgliedstaaten, unter Federführung des Goethe-Instituts, wird die Plattform betreiben und mit deren Hilfe Strategieberatung anbieten, die Vernetzung erleichtern, Aktivitäten mit Interessenvertretern im Kulturbereich organisieren und Schulungsprogramme für kulturelle Führung erarbeiten. Konkret sollen dafür sogenannte Europäische Kulturhäuser vor Ort aufgebaut werden.

Weitere Informationen:
http://ec.europa.eu/germany/news/eu-legt-strategie-zur-kulturdiplomatie-vor_de?newsletter_id=188&utm_source=representations_newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=EU-Aktuell&utm_content=EU%20legt20Strategie%20zur%20Kulturdiplomatie%20vor&lang=de

 

https://www.goethe.de/resources/files/pdf80/CDP_press_release_FINAL_DE_31_03_2016_neu.pdf