BMBF: Anschubfinanzierung für H2020-Projekte mit Mittelost- und Südosteuropa

Ausschreibung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gewährt eine Anschubfinanzierung, "Internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung, Region Mittelost- und Südosteuropa" (MOEL-SOEL-Bekanntmachung), für die Antragsvorbereitung für Projekte in Horizont 2020. Dies gilt auch für geplante Projekte im Rahmen der 6. Gesellschaftlichen Herausforderung „Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective societies“ mit den folgenden Ländern/Regionen:


  • die EU-Mitgliedstaaten Bulgarien, Estland, Griechenland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, die Slowakische Republik, Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn
  • die offiziellen EU-Beitrittskandidaten Albanien, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien, Montenegro und Serbien und
  • die potenziellen EU-Beitrittskandidaten Bosnien und Herzegowina sowie die Republik Kosovo.

Voraussetzung für die Förderung ist eine hohe Realisierungs- und Erfolgschance der Anträge im Sinne der Ziele dieser Bekanntmachung. Die NKS SWG steht Ihnen daher gerne beratend zur Verfügung!

Die Antragsvorbereitung der FuE-Projekte erfolgt in zwei Phasen: Ziel der ersten Förderphase ist der Auf- oder Ausbau bi- oder multilateraler Projektpartnerschaften. Des Weiteren soll das Konsortium EU-Förderbekanntmachungen identifizieren, zu denen eine Antragstellung beabsichtigt wird. Das Ziel der zweiten Förderphase ist die konkrete Ausarbeitung und Einreichung eines Projektantrages.

Jedes Konsortium muss mindestens drei förderfähige Institutionen umfassen: Zusätzlich zum deutschen Antragsteller benötigt das Konsortium mind. einen Partner aus den genannten Zielländern sowie mind. einen weiteren Partner aus einem weiteren der EU-28-Staaten oder einem der assoziierten Staaten. Zusätzliche Partner aus den EU-28-Staaten sowie den assoziierten Staaten können einbezogen werden.

Zuwendungsempfänger können in Deutschland tätige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft - insbesondere KMU - und andere Institutionen, die Forschungsbeiträge liefern und die Zuwendungszweck und Zuwendungsvoraussetzungen erfüllen, sowie Hochschulen oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sein.

In der ersten Verfahrensstufe sind Projektskizzen in deutscher oder englischer Sprache in der bis zum 29.12.2017 permanent geöffneten Bekanntmachung über das elektronische Skizzentool PT-Outline (https://www.pt-it.de/ptoutline/application/RA2014) einzureichen.

Weitere Informationen: http://www.bmbf.de/foerderungen/25110.php